We want you for #Cybarcamp15 im NRW-Forum Düsseldorf

Du setzt dich mit Hacken im weitesten Sinne, mit Cyborg-Technologien, Transhumanismus, Inklusion oder ganz anderen Dingen auseinander, die etwas mit dem Begriff „Cyborg“ zu tun haben? Du hast philosophische Gedanken, politische Forderungen, zeichnest Comics oder hast eine Idee für einen Hacker-Workshop?

Lass uns daran teilhaben auf dem #Cybarcamp15 im Rahmen der Messe „Science + Fiction“ am Sonntag, 08. November 2015 ab 11.00 Uhr im NRW-Forum, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Ein Barcamp ist eine offene, demokratische Konferenz, auf der alle, die etwas interessantes beizutragen haben, einen Vortrag oder Workshop abhalten können. Zu Beginn stimmen alle Teilnehmer über die Reihenfolge der eingereichten Beiträge ab.

Du hast Fragen oder möchtest dich dafür anmelden: Bitte melde dich bei hello(ät)cyborgs.cc oder komm einfach am Sonntag vorbei und bring deinen Vortrag mit. Bühnen- und Vortragstechnik vorhanden.

Call for Fabulous People

Am Samstag, den 7. November findet im Rahmen der SCIENCE + FICTION Messe im NRW-Forum Düsseldorf eine futuristische Modenschau statt. Da wir keine Pariser Traditionen pflegen, sondern Cyborgs sind, wollen wir auch die Leute auf dem Laufsteg sehr divers auflaufen lassen. Ihr könnt jung, alt, groß, klein, rund, eckig, flach oder wellig sein.

Die Bereitschaft sich schminken zu lassen und ggf. eine Perücke zu tragen sollte vorhanden sein. Eigene Perücken oder Schminke dürfen gerne mitgebracht werden. Die Modenschau findet in am Abend statt und wird von pixeliger Musik begleitet.

Weitere Infos gibt es von

Elle Nerdinger:

Mail: elle (punkt) nerdinger [äht] cyborgs <dot> cc

Twitter: @forschungstorte

Vortrag: „Warum wir schon immer Cyborgs waren und was das für Konsequenzen haben könnte“

Vortrag von Jan Claas van Treeck, PhD Humboldt Universität, Berlin

Sonntag, 4. Oktober um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

„Mensch und Menschlichkeit sind seit langem privilegierte Konzepte unserer (Selbst-)Wahrnehmung. Wir Menschen sind angeblich anders und besser als Dinge, Pflanzen, Tiere, weswegen Menschen zum einen besonderen Schutz und Rechte genießen, zum anderen aber angeblich auch spezielle Verantwortungen tragen (sollen). Ist der Mensch etwa die „Krone der Schöpfung“, dann muss es gelten Kranke und Behinderte wieder auf ein menschliches „Normalmaß“ zu heilen oder aufzurüsten. Abweichung vom Normalmaß „Mensch“ sind nach unten (Behinderung) oder oben (übermenschliche Leistungssteigerung/Cyborgisierung) nach einer solchen gesellschaftlich dominanten normativen „Menschensicht“ abzulehnen.

Neben diesem normativen Zugriff auf den Menschen gibt es allerdings einen zweiten geistesgeschichtlichen Strang, der versucht den Menschen nicht aus seiner Privilegierung sondern aus seiner „Defizienz“ heraus zu definieren. Technik und die Auf- und Umrustüng des Menschen sind in dieser Sicht quasi „natürlich“ und machen den „Menschen“ erst zum „Menschen“. Wie könnte eine solche Cyborggeschichtsschreibungaussehen und welche Konsequenzen könnte sie haben?“

Termine im September

04.09.15 fällt aus

12.09.15 Cyborgdorf

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Samstag, 12. September 2015 um 17.00 Uhr
  • Chaosdorf, Hüttenstr. 25, Düsseldorf

17.09.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Donnerstag, 17. September 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

22.09.15 Every Step you Take – Circletraining

  • Schrittzähler und Co. werfen neue Fragen auf zu Technik, Cyborgs und damit verbundenen Utopien.
  • Dienstag, 22. September 2015 um 19.00 Uhr
  • Sophiensäle, Berlin

Termine im August

04.08.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Dienstag, 4. August 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

08.08.15 Cyborgdorf

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Samstag, 8. August 2015 um 17.00 Uhr
  • Chaosdorf, Hüttenstr. 25, Düsseldorf

17.08.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Vortrag über Kryonik von Torsten Nahm
  • Montag, 17. August 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

Fight for your digital rights – Demo für Grundrechte und Pressefreiheit

i36eOVG

Die Bundesstaatsanwaltschaft ermittelt gegen netzpolitik.org mit dem Vorwurf des Landesverrats, nachdem das Blog interne Papiere zur staatlichen Überwachung im Internet veröffentlicht hat. Egal ob Implantate oder nicht: Als Gesellschaft sind wir längst mit dem Internet und anderen Technologien verwachsen und haben deshalb ein Recht darauf, zu erfahren, welche staatlichen Eingriffe in diese Infrastrukturen vorgenommen werden. Deshalb rufen wir auf zur Teilnahme an der morgigen Demonstration „Fight for your digital rights – für Grundrechte und Pressefreiheit am Samstag, 1. August um 14.00 Uhr S-Bahnhof Friedrichstraße/Dorothea-Schlegel-Platz. Weitere Informationen findet ihr hier.

CLQSUR1WIAAugfz

Cyborgs e.V. – Termine im Sommer

04.07.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Samstag, 4. Juli 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

11.07.15 Cyborgdorf

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Samstag, 11. Juli 2015 um 17.00 Uhr
  • Chaosdorf, Hüttenstr. 25, Düsseldorf

17.07.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Vortrag: Erfahrungsbericht über ringly von Nelli Hergenröther
  •  Freitag, 17. Juli 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

04.08.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Dienstag, 4. August 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

08.08.15 Cyborgdorf

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Samstag, 8. August 2015 um 17.00 Uhr
  • Chaosdorf, Hüttenstr. 25, Düsseldorf

17.08.15 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Vortrag: Erfahrungsbericht über ringly von Nelli Hergenröther
  •  Montag, 17. August 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

Spracherkennung aus Gehirnströmen

Forscherinnen am KIT (Karlsruher Institut für Technologie) ist es in Zusammenarbeit mit us-amerikanischen Wissenschaftlerinnen gelungen, aus Gehirnströmen Sprache abzuleiten. Brain-to-Text. Klingt wie Science-Fiction, jenseits von allem, was in der Richtung Brain-Computer Interface sonst so machbar ist. Wie kann sowas mit einem hochkomplexen Muster wie Sprache gehen? Ich stand der Meldung zunächst entsprechend skeptisch gegenüber.
brain2text
Nun ist das KIT allerdings nicht irgendein ausgedachtes Institut, sondern laut Wikipedia eine der besten technischen Universitäten Europas. Es spricht also viel dafür, dass an der Sache was dran ist.

Netterweise lässt sich die dazugehörige Studie im Volltext online abrufen. Das Video macht’s leider nicht unbedingt klarer, ich musste mich also wohl oder übel durch den Volltext kämpfen.

Was mir aufgefallen ist: Das Auslesen hat nicht bei allen Probandinnen gleich gut geklappt. Für die Studie mussten die Probandinnen hörbar sprechen. Außerdem lagen dabei die auslesenden Elektroden nicht außen am Kopf, sondern direkt auf der Hirnrinde. Darüber hinaus wurde die Komplexität des Sagbaren, das Vokabular, massiv eingeschränkt. Klingt in der Form nicht wirklich nützlich, ist aber wichtige Grundlagenforschung. Man weiß jetzt, dass Sprache und Laute in Hirnströmen codiert sind und diese lassen sich auslesen.

Die Auswirkungen von Brain-to-Text lassen sich kaum überschätzen. Die Forscherinnen gehen zum Beispiel davon aus, dass ihr Experiment auch real-time Online-Kommunikation ermöglicht oder Menschen helfen kann, die am Locked-In-Syndrom leiden.

Fun Fact: Zu den vorgelesenen Texten gehörte neben der Antrittsrede JFKs unter anderem auch Charmed-Fan-Fiction.

Termine im Juni

04.06.15 Cyborg: The human body as the next engineering platform

  • Talk at EuroDIG by Stefan Greiner
  • Thursday, June 4th 2015
  • Kempinski Hotel Sofia, Bulgaria

09.06.15 IXDS PreWork Talk

  • Two talks on cyborgism by Stefan Greiner and Enno Park
  • Tuesday, June 9th 2015 at 8:30 am.
  • IXDS, Paul-Lincke-Ufer 39-40, Berlin

10.06.15 Mensch, Maschine! Wer wird künftig den Ton angeben?

13.06.15 Cyborgdorf

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Samstag, 13. Juni 2015 um 17.00 Uhr
  • Chaosdorf, Hüttenstr. 25, Düsseldorf

13.06.15 Lange Nacht der Wissenschaften

  • Stefan Greiner diskutiert mit dem künstlerischen Leiter der Neuköllner Oper über den Golem
  • Samstag, 13. Juni 2015 um 20.00 Uhr
  • TU-Berlin, Straße des 17. Juni 135, Berlin

17.06.15 Plug’n’Play

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Mittwoch, 17. Juni 2015 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

20.06.15 Zirkus des Fortschritts – Wir sind alle Cyborgs

  • Vortrag von Enno Park
  • Samstag, 20. Juni 2015 um 21.30 Uhr
  • Ding Dong Dom, Holzmarktstr. 25, 10243 Berlin