Termine im April

09.04.16 How I found out, I’m a Cyborg and you’re, too 

17.04.16 Plug’n’Play @ Lacuna Lab

  • Diskussionsabend für Cyborgs und Interessierte
  • Sonntag, 17. April 2016 um 20.00 Uhr
  • Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

19.04.16 Eröffnung der conhIT 2016

21.04.16 Quantified Self: Technische und ethische Grenzen der Selbstvermessung

  • Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Sylvia Thun, Hochschule Niederrhein, Marie-Luise Kochsiek, Jörg Blumtritt, Florian Schumacher, Enno Park
  • Donnerstag, 21. April 2016 um 14.15 Uhr
  • conhIT, Messe Berlin

28.04.16 Maschinen im Menschen: Eine Gesprächsrunde zur Verschmelzung von Biologie und Technologie

Veröffentlicht unter Allgemein

Plattformen vs. Staaten – Vortrag von Michael Seemann am 17.03.

Profil_kleiner-300x300

Diesseits und jenseits des Atlantiks wird derzeit eine hitzige Debatte darüber geführt, ob Apple dem FBI mittels Softwaremodifikation den Zugriff auf eines seiner iPhones erleichtern soll. Schnell werden die Deutungsmuster aus 90er Jahren hervorgekramt und vom neuen „Cryptowar“ gesprochen.

Michael Seemann möchte eine andere Deutung vorschlagen. Die letzten 15 Jahre entwickelten sich aus dem Internet heraus neue Superstrukturen, die sehr viel Macht akkumulierten und die immer häufiger in Konflikt mit anderen, viel älteren Superstrukturen geraten. Die Apple-FBI Episode kann man als eines Vorgeplänkel einer neuen Machtaushandlung verstehen. Plattformen gegen Staaten.

Michael Seemann ist Kulturwissenschaftler und setzt sich mit dem digitalen Wandel auseinander. Seiner These, dass das Internet zu einem allgemeinen Kontrollverlust führt, und ihren Folgen spürt er im Blog „CTRL+Verlust“ und in seinem Buch „Das neue Spiel“ nach.

Termin: Donnerstag, 17.03. um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Kreuzberg

Veröffentlicht unter Vorträge

Operation Naked: Wie Cyborg-Devices die Welt verändern

10806400_1744328659126291_6080707740217194292_n

Eigentlich hätte Google Glass eines der ganz wichtigen Themen des Cyborg e.V. werden können: Ein Gerät, das du wie eine Brille ständig trägst, deine Sinne erweitert, dessen konsequente Nutzung radikale Auswirkung auf Personen und Gesellschaften hat und das starke Abwehrreaktionen bis hin zu körperlichen Übergriffen. Ist es dann nicht geworden: Die Dinger haben sich kaum verbreitet. Heute wird stattdessen von Smartwatches gesprochen, während Google Glass zu einer Art „Arbeiter“-Device wird, das in Logistik-Zentren oder auch mal von der Polizei eingesetzt wird. Etliche andere Firmen kommen ebenfalls mit Datenbrillen auf den Markt, aber keine davon ist zur ständigen Nutzung gedacht. Oculus Rift & Co. dienen eher dem punktuellen Abtauchen in virtuelle Welten.

Dabei wäre die Technologie längst so weit: Datenbrillen gehen, Augmented Reality geht, Anwendungen wie Gesichtserkennung gehen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann all diese Komponenten zusammengeführt werden. Was dann passiert, behandelt ein Spielfilm von Mario Sixtus: Operation Naked läuft heute Abend um 23:55 Uhr im ZDF und kann auch schon in der Mediathek angesehen werden. Das gezeigte Szenario ist zwar fiktiv, aber von technologischer Seite aus völlig realistisch, wie die zugehörige Dokumentation „Ich weiß, wer du bist“ zeigt, die kürzlich auf arte lief.

Beide Filme laden zur Diskussion ein, weshalb wir sie uns auf unserem nächsten Plug’n’Play-Treffen ansehen werden: Freitag, 04.03.2016 um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a in Berlin. Mario Sixtus wird dabei sein und Fragen beantworten. Die folgende Diskussion wird ganz sicher sehr spannend.

Veröffentlicht unter Vorträge

Mensch, Macht, Maschine – wer bestimmt, wie wir morgen arbeiten?

johannes-kleske-2

Vortrag von Johannes Kleske am Mittwoch, 17.02. um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a

Maschinen machen uns nicht arbeitslos, sie werden unsere Chefs. Uns werden dann häufig nur noch die Jobs bleiben, für die sich die Maschinen zu schade oder wir einfach günstiger sind. Johannes Kleske skizziert mögliche Entwicklungen und sieht drei Typen Arbeitenden auf den Plan treten: Datenhausmeister, Datenbosse und eine digitale Arbeiterbewegung.

Johannes Kleske ist Strategieberater und Researcher. Zusammen mit Igor Schwarzmann führt er seit 2010 Third Wave, eine Berliner Firma für Zukunftsforschung und Unternehmensberatung, die sich auf die Beobachtung neuer Entwicklungen in digitalen Technologien und deren Auswirkungen auf menschliches Verhalten spezialisiert hat.

Weitere Termine und Vorträge findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Allgemein Getagged mit:

Plug’n’Play-Treffen am 17.12.: Soylent Grün ist Cyborg-Food!

Jan Claas van Treeck führt ein in eine cyborgistische Sicht auf das Thema Essen und seine Zukünfte. Wie werden wir in Zukunft essen? Wollen wir das? Müssen wir das? Was könnte uns das „Essen der Zukunft“ über unsere Verhältnisse zum Thema „Nahrungsmittel“ sagen?

Zu Vortrag, kurzem Film und Diskussion können alternative Nahrungsmittel getestet werden. Ganz cyborg-vorweihnachtlich gibt es also Seenotkeks statt Spekulatius, Meal Replacement Shakes statt Dominosteine und Astronauteneis statt Lebkuchen; denn „freeze-dried“ ist vielleicht das neue „gluten-free“.

Donnerstag, 17.12.2015 um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin

Veröffentlicht unter Vorträge

12.12. Lesung: Alexander Krützfeldt – „Wir sind Cyborgs“

2015-12-07 17.07.36

Fakt und Fiktion: Werden wir alle Menschmaschinen? Alexander Krützfeldt liest aus seinem neuen Sachbuch „Wir sind Cyborgs – wie uns die Technik unter die Haut geht„. Lange war er in der Szene unterwegs und hat etliche Cyborgs und andere Menschen interviewt, die sich mit der Erweiterung und Veränderung des menschlichen Körpers beschäftigen. Daraus ist dieses spannende Buch entstanden. Alexander Krützfeldt liest am Samstag, dem 12.12.2015 in der Z-Bar, Berlin. Drumherum gibt es ein Rahmenprogramm unter anderem mit unterhaltsamen Texten von Juston Buße und Enno Park und der Gelegenheit, darüber zu staunen, wieviel Science Fiction schon wahr geworden ist.

Save the Date:

Samstag, 12.12.2015 um 20:30 in der Z-Bar, Bergstr. 2, Berlin, Eintritt: 5 €

Update: Außerdem dabei: Überraschungsgast Nadja Buttendorf zeigt ihr Magnetic Nail Art Studio!

Mail-Anhang

Veröffentlicht unter Vorträge

Cyborgs e.V. bei 3sat und im rbb

3sat hat in der Reihe „Prototypen“ der Sendung nano ein Portrait über den Cyborgs e.V. und Enno Park gebracht:

Außerdem hat sich das rbb-Kulturmagazin „Stilbruch“ mit uns auseinander gesetzt – unter anderem mit Stefan Greiner und Jan-Claas van Treeck.

Veröffentlicht unter Allgemein

Mitmischen in der EU-Technologiepolitik

Darf die Polizei meine Prothese konfiszieren? Bekommen selbstfahrende Autos Strafzettel? Beschäftigen wir bald nur noch Roboter in der Pflege? Wem gehört die Software, die auf meinem Implantat läuft? Viele Fragen der Ethik im Umgang mit Technologie werden inzwischen auf europäischer Ebene diskutiert. Bis sie die nationalen Parlamente und die Aufmerksamkeit der Massenmedien erreichen, sind viele Weichenstellungen bereits abgeschlossen. Unternehmen haben sich weitgehend auf die Bedeutung der europäischen Politik eingestellt und ihre Lobbyisten nach Brüssel geschickt, der Zivilgesellschaft fällt die Einflussnahme aber oftmals noch schwer. Dabei ist es leichter als man denkt, die europäische Politik direkt zu beeinflussen. Julia Reda berichtet aus ihrer Arbeit im Europaparlament und diskutiert mit dem Cyborg e.V., wie effektives zivilgesellschaftliches Engagement in der Europapolitik funktionieren kann, welche Institutionen eine besondere Rolle spielen und wie sich auch Spezialthemen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken lassen.

Freitag, 4. Dezember 2015 um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a

Veröffentlicht unter Vorträge Getagged mit: ,

Storytelling as the most ancient technology – M. Darusha Wehm’s Keynote on the Cyborg Fair Düsseldorf 2015

wehm

„Humans have always used technology and one of the most ancient tools we use is storytelling. Science and fiction are a conversation and science fiction in particular lets us try out new futures before we build them. Stories teach us about the past, they create the future and they can be as a personal enhancement technology to change our lives.“

M. Darusha Wehm is a Science Fiction author from New Zealand, we invited to the Cyborg Fair „science+fiction“. Here is her Keynote, given 06. November 2015 in Düsseldorf, Germany.

Veröffentlicht unter Vorträge Getagged mit: , ,

We want you for #Cybarcamp15 im NRW-Forum Düsseldorf

Du setzt dich mit Hacken im weitesten Sinne, mit Cyborg-Technologien, Transhumanismus, Inklusion oder ganz anderen Dingen auseinander, die etwas mit dem Begriff „Cyborg“ zu tun haben? Du hast philosophische Gedanken, politische Forderungen, zeichnest Comics oder hast eine Idee für einen Hacker-Workshop?

Lass uns daran teilhaben auf dem #Cybarcamp15 im Rahmen der Messe „Science + Fiction“ am Sonntag, 08. November 2015 ab 11.00 Uhr im NRW-Forum, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Ein Barcamp ist eine offene, demokratische Konferenz, auf der alle, die etwas interessantes beizutragen haben, einen Vortrag oder Workshop abhalten können. Zu Beginn stimmen alle Teilnehmer über die Reihenfolge der eingereichten Beiträge ab.

Du hast Fragen oder möchtest dich dafür anmelden: Bitte melde dich bei hello(ät)cyborgs.cc oder komm einfach am Sonntag vorbei und bring deinen Vortrag mit. Bühnen- und Vortragstechnik vorhanden.

Veröffentlicht unter Vorträge, Workshops Getagged mit: , , ,

Mitglied werden

Bitte fülle den Mitgliedsantrag aus und schicke ihn uns:
  • per Post an Cyborgs e.V., Konrad-Wolf-Str. 88, 13055 Berlin
  • eingescannt per E-Mail an hello(ät)cyborgs.cc

Spendenkonto

Unterstütze uns mit einer Spende:
IBAN DE05 4306 0967 1160 5355 00
BIC: GENODEM1GLS
bei der GLS-Bank

Leider können wir bis auf weiteres keine Spendenbescheinigungen zum Absetzen von Spenden nach §10b EStG ausstellen. Wir arbeiten aber dran.